Bettruhe

leeresgrab

Sie ist nur schon früher zu Bett gegangen, so wie damals.
Sicherlich schläft sie bereits tief und fest.
Doch wenn ich nachkomme,
höre ich keinen Atem und ich bewege mich nur alleine.
Sie ist dennoch ganz nah und gleichzeitig so fern.
Sie schläft einen endlosen traumlosen Schlaf,
zwischen den Welten, abseits der Zeit.
Meine Tränen benetzen nur mich,
verwischen hell und dunkel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s