Taumel

trepp

Neues kommt nicht aus dem Einzelnen. Komm, suchen wir das Andere im Anderen in einer Anderswelt. Wir müssen einfach unterschiedlich Erlebtes zusammenpappen, denn  zum Bauen wie zum Warten fehlt uns einfach die Zeit. Kartenhäuser scheuen keinen Wind, denn Papier lässt sich so lange falten, bis es trägt. Ich will singen, an sonnigen Morgenstunden schnuppern und in die Helligkeit treten, bis sie mich für immer verschlingt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s