Rausch

spinne

Vergesst nicht vor lauter Anstand euren scheinbar alten Leib, der stets noch gierig nach dem Leben schielt. Sich wollig in das Fleisch zu werfen, Moral dorthin zu stecken, wo sie stöhnt. Aug‘ in Aug‘, Hals an Hals abzutauchen in beider Lust. Da ist ein ewig Drängen. Und besser ist’s, in gemeinsam willig Taten sich zu wälzen, als still den Traum zu fliegen, der nur im Eignen hängen bleibt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s