Weggabel

P1130721

Längst hätte ich es wissen müssen
und habe es dennoch noch nicht gedacht.
Da hängt etwas, wenn ich mich durch den Tag bewege,
da fehlt etwas, wenn ich freie Minuten genießen möchte,
oder in schweren Augenblicken nach Halt suche.

Da ist ein inneres Ziehen, der Atem schwer
und doch ein Hoffen, ein Vertrauen auf andere Stunden,
erhellt mit Leichtigkeit und tiefer Annahme.

Ich brauche Dich,
denn ein Teil von Dir ist bereits in mir angekommen,
trägt mich, hält mich, gibt mir wieder Sinn,
wo er mir bereits entglitten ist;
nimmt mir die Angst, in den langen Nächten des Winters
abzutreiben und im Allzugrauen zu verschwinden.

Ich brauche Dich,
denn auch ich möchte geben,
was Dir womöglich fehlt.
Es liegt in unseren Händen,
die nur noch zueinander finden müssen
und werden.

Wir kamen aus unterschiedlichen Richtungen,
gingen ein gutes Stück des Wegs gemeinsam,
und schon bald kommt der Augenblick,
der Dich in die eine und
mich in die andere Abzweigung führen könnte.

Lass uns gemeinsam,
einen neuen Pfad beschreiten
und eine eigene Geschichte schreiben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s