Flashback

Ich hielt ihre Hand, merkte wie ihr Atem stockte, ich rief, „ich bin da, ich bin bei dir“, dann ging sie und ich konnte nur noch ihre Lieder schließen. Ihr Körper wurde kalt, das Gesicht qualvoll entstellt. Wir waren allein, es war dunkel, so dunkel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s